Mit heiler Haut durch den Winter

Mit einer trockenen, spröden, geröteten Haut – oftmals verbunden mit Juckreiz, einem Spannungsgefühl und Schuppenbildung – haben in dieser Jahreszeit viele zu kämpfen. Mit der richtigen Pflege und dem richtigen Schutz lässt sich dies vermeiden.

Es sind vor allem die trockene Heizungsluft und die niedrigen Temperaturen, welche dem größten menschlichen Organ, nämlich der Haut, zu schaffen machen. „Bei trockener warmer Innenluft gibt die Haut vermehrt Feuchtigkeit ab“, weiß Dr. Verena Kagel, Dermatologin bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Sie ergänzt: „Draußen leidet die Haut auf andere Weise: Bei Kälte wird sie schwächer durchblutet und produziert ihren natürlichen Fettfilm, der sie geschmeidig hält, nur eingeschränkt nach.“ Weiterlesen

Wenn der Weihnachtsmann stolpert

Weihnachtsmann

Egal ob im Kaufhaus, bei öffentlichen Veranstaltungen, auf Betriebsfeiern oder in den eigenen vier Wänden, für Engel, Nikolaus, Weihnachtsmann und Co. ist jetzt wieder die Haupteinsatzzeit. Doch passiert während eines solchen Auftritts ein Missgeschick und werden dabei Personen oder Sachen geschädigt, stellt sich die Frage, wer für den finanziellen Schaden aufkommt Weiterlesen

Was Fahrradfahrer im Winter beachten sollten

Fahrradfahrer

Passende, wetterfeste und gut sichtbare Kleidung, eine angemessene Fahrweise sowie ein verkehrssicheres und winterfestes Fahrrad – das sind die Bausteine, damit Radler sicher durch den Winter kommen. Deshalb empfehlen die Experten der Unfallforschung der Versicherer (UDV) sowie des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e.V., rechtzeitig vorzusorgen. Weiterlesen

Organspendeausweis hilft auch den Hinterbliebenen

Organspende

Mehr als 10.000 Menschen warten hierzulande aktuell auf ein Spenderorgan, das unter Umständen Leben retten kann. Die Mehrheit davon, nämlich rund 8.000, brauchen eine neue Niere. Das sind in etwa dreimal so viele, wie Transplantate vermittelt werden. Mit einem Organspendeausweis kann man zu Lebzeiten festlegen, ob und welche Organe und Gewebe im Todesfall entnommen werden dürfen oder nicht. Wie auch immer man sich festlegt, man entlastet im Ernstfall die Hinterbliebenen und nimmt ihnen diese belastende Entscheidung ab. Weiterlesen

Simplr – die Versicherungs App

Apps, die einen digitalen Überblick über die Versicherungsunterlagen bieten sollen, schießen in jüngster Zeit wie Pilze aus dem Boden.

Bei den Versicherungsmanager-Apps geht es um virtuelle Versicherungsordner. Sowohl bei GetSafe, Clark, Knip als auch bei allesmeins kann der Kunde seine Policen leicht und übersichtlich digital verwalten. Das soll zum einen Papier und zum anderen Nerven sparen, denn der Versicherungskunde hat mit einem Klick die Möglichkeit, seine Unterlagen aufzurufen. Außerdem bieten alle Apps dem Kunden die Möglichkeit, seine Versicherungen zu aktualisieren, neue hinzuzufügen und sich durch Versicherungsmakler beraten zu lassen. Die Apps sind zudem kostenfrei und versprechen dem Kunden, dass er durch die Benutzung zusätzlich Geld sparen kann, da der Versicherte auf günstigere Vertragsangebote aufmerksam gemacht wird. Weiterlesen

Tipps für eine unfallfreie Bergwanderung

Bergwanderung

Ist sonniges Wetter in den Bergen angesagt, entscheiden sich viele kurzentschlossen zu einer Bergwanderung. Doch ohne eine ausreichende Planung bezüglich der Ausrüstung sowie der Wahl der Wanderwege, und ohne der erforderlichen Vor- und Umsicht in den Bergen, kann der Ausflug schnell zum Drama werden. Experten erklären, worauf beim Bergwandern zu achten ist.

Auch wenn der Herbst unter anderem aufgrund der bunten Blätterpracht in den Bergwäldern und den oft angenehmen Temperaturen, die den Kreislauf weit weniger belasten als die Hitze im Sommer, für Bergwanderungen ideal ist, gibt es doch einiges zu beachten, damit eine solche Tour unfallfrei bleibt. Weiterlesen

Falls ein Ast auf das Auto fällt und es beschädigt

Ast auf Auto

Richtet ein Baum beziehungsweise dessen Äste einen Schaden an, kann die Frage nach der Schadenshaftung unter anderem davon abhängen, wem der Baum gehört beziehungsweise wer für ihn verantwortlich ist. Befindet sich ein Baum in Privatbesitz, sind nämlich geringere Anforderungen an die Verkehrssicherungs-Pflicht zu stellen als bei Bäumen, die sich in öffentlichem Besitz befinden. Das geht aus einem veröffentlichten Hinweisbeschluss des Oberlandesgerichts Oldenburg hervor (Az.: 2 U 7/17).

Eine Frau hatte ihren Pkw unter einer zu einer privaten Wohnanlage gehörenden Rotbuche geparkt. Als sie zu ihrem Auto zurückkam, war ein Ast des Baumes auf ihr Fahrzeug gefallen. Einen Sturm oder sonstige erkennbare äußere Einflüsse, die dies verursacht hätten, gab es nicht. Den dadurch entstandenen Schaden in Höhe von rund 9.000 Euro machte die Frau gegenüber der Hausverwaltung der Wohnanlage in einer Gerichtsklage geltend. Weiterlesen

Die nächste Grippewelle kommt

Grippewelle

Nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist jedes Jahr auch in Deutschland mit einer Grippewelle zu rechnen. Sie tritt häufig in der kalten Jahreszeit auf. Wer rechtzeitig vorsorgt und bestimmte Verhaltensmaßnahmen beachtet, hat gute Aussichten, von einer Grippe verschont zu bleiben.

Während eine Erkältung beziehungsweise ein grippaler Infekt zwar lästig ist, aber meist problemlos ausheilt, kann eine tatsächliche Grippe-Erkrankung zu bleibenden Gesundheitsschäden führen oder auch lebensgefährliche Komplikationen verursachen. So starben alleine in der Grippesaison 2012/2013 und 2014/2015 jeweils mehr als 20.000 Bürger in Deutschland an einer Grippe, so eine Schätzung des Robert Koch Instituts (RKI). Weiterlesen

Bald wird wieder an der Uhr gedreht

Sommerzeit

Ende Oktober wird hierzulande wieder von Sommer- auf Winterzeit umgestellt. Bei vielen stellt sich die innere Uhr jedoch nicht so schnell auf die geänderte Uhrzeit um, was zu gesundheitlichen Beschwerden führen kann. Diese Probleme lassen sich jedoch mit den richtigen Maßnahmen abmildern.

Seit mehr als 30 Jahren wird immer am letzten Oktobersonntag – in diesem Jahr ist das der 29. Oktober – die Uhrzeit um drei Uhr morgens um eine Stunde, also auf zwei Uhr zurückgestellt. Weiterlesen

So hohe Zuzahlungen leisten gesetzlich Krankenversicherte

Zuzahlung

Nahezu jeder gesetzlich Krankenversicherte leistet Zuzahlungen für medizinische Behandlungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, die auf einer Umfrage basiert. Demnach zahlen Versicherte 448 Euro im Jahr zusätzlich zu ihrem Beitrag für die gesetzliche Krankenversicherung für Gesundheitsleistungen. Am häufigsten entfallen diese Zahlungen auf Apotheken- und Zahnarztkosten. Weiterlesen