Für eine möglichst sichere Arzneimitteleinnahme

Tabletten

Wie man bestimmte Medikamente einnehmen muss, auf was es zu achten gilt und wann eine Medikamenteneinnahme beendet werden sollte, darüber informiert nicht nur der Arzt und der Apotheker, sondern auch der Beipackzettel – und es lohnt sich durchaus, hier nachzulesen.

„Aber das habe ich doch immer so gemacht …“ Dieser Leitsatz kann gerade bei der Medikamenteneinnahme zu Problemen führen. Ein Beispiel dazu, sind die Asthma-Medikamente: „Besonders langjährige Patienten sind davon überzeugt, dass sie ihre Medikamente richtig anwenden. Aber viele Inhalationssysteme sind kompliziert. Die Folge: Sprays oder Pulverinhalatoren werden nicht immer korrekt bedient“, weiß Gabriele Overwiening, Mitglied des Vorstands der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). Weiterlesen

Patienten müssen immer Zuzahlungen leisten

Patienten müssen immer Zuzahlungen leisten

In Deutschland gibt es rund 100.000 verschiedene Arzneimittel. Die allermeisten müssen gesetzlich Krankenversicherte komplett selbst bezahlen oder eine Zuzahlung von mindestens jedoch fünf und maximal zehn Euro je Präparat leisten. Insgesamt haben die gesetzlich Krankenversicherten letztes Jahr eine Zuzahlung von rund 2,08 Milliarden Euro für diese Medikamente entrichtet – Tendenz steigend. Damit eine Zuzahlung nicht zum finanziellen Problem wird, gibt es jedoch für bestimmte Personen die gesetzliche Möglichkeit einer Zuzahlungsbefreiung.

Weiterlesen

Damit die Arzneimitteleinnahme nicht zum Risiko wird

0

Wer sich nicht an die Einnahmeanweisungen des Beipackzettels, des Arztes oder des Apothekers hält, muss damit rechnen, dass die Arznei nicht wirkt oder sogar unerwünschte Nebenwirkungen hat. Dies gilt für nahezu alle Arzneimittel, egal ob rezeptfrei oder rezeptpflichtig. Passend dazu ist auch die aktuelle Feststellung des Deutschen Arzneiprüfungsinstituts e.V. (DAPI), dass bei fast einem Drittel aller verschriebenen Medikamente alleine wegen ihrer Darreichungsform ein erhöhter Beratungsbedarf besteht. Weiterlesen

Damit die Arznei auch wirkt

VerbandskastenNach Angaben von Gesundheitsexperten sind ausbleibende Therapieerfolge oder unerwünschte Nebenwirkungen häufig die Folge einer falschen Medikamenteneinnahme. Zu den häufigsten Fehlern zählten eine falsche Dosierung, ein falscher Einnahmezeitpunkt, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln oder die Einnahme in Kombination mit ungeeigneten Getränken oder Lebensmitteln. Daher sollten alle Hinweise der Medikamenten-Packungsbeilage oder auch abweichende Anweisungen vom Arzt zur Einnahme oder Anwendung des Medikaments beachtet werden. Weiterlesen