Wer leistet im Pflegefall?

Außer der Tatsache, dass Sie grundsätzlich selbst für die Kosten der eigenen Pflege oder der Pflege Ihrer Angehörigen verantwortlich sind, gibt es jedoch einige finanzielle Hilfen im Pflegefall. Weiterlesen

Infofilm – Große Pflegereform jetzt!

 

Infofilm – Große Pflegereform jetzt!

 

Ein Leistungsvergleich: Wie Demenzkranke von einer neuen Pflegeversicherung profitieren würden. Gemeinsame Kampagne von Sozialverband VdK und Deutscher Alzheimer Gesellschaft.  Hier Viedeo schauen www.grosse-pflegereform-jetzt.de bzw.  http://www.seniorconsulting.de/blog/

Pflegereform 2017 – die wichtigsten Änderungen

 

Pflegereform 2017 – die wichtigsten Änderungen

 

Die Pflegereform 2017 kommt! Aus Pflegestufe wird Pflegegrad. Mit dem zweiten Pflegestärkungsgesetz wird der Pflegebedürftigkeitsbegriff neu definiert und ein neues Begutachtungsassessment (NBA) eingeführt. Das Video klärt Sie über die wichtigsten Änderungen auf und gibt Ihnen hilfreiche Tipps, auf was Sie jetzt achten sollten.
Weitere Information zur Pflegereform 2017 finden Sie auf:  http://www.seniorconsulting.de/blog/

 

Pflegestärkungsgesetz: Was sich ab 2017 in der Pflege ändert-Downloadlink

Pflegestärkungsgesetz

#Pflegevorsorge. Die Neufassung des Gesetzes  soll die Situation von pflegebedürftigen Menschen und Pflegekräften verbessern und die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz berücksichtigen. Im Zentrum steht dabei ein neues Verständnis der Pflegebedürftigkeit. Stärker als bislang sollen Hilfen zum Erhalt der Selbständigkeit und der verbliebenen Fähigkeiten bereitgestellt werden. Ziel ist aber auch, die individuelle Pflegebedürftigkeit von Menschen besser zu erfassen.

Damit dies möglich wird, gibt es ab 2017 ein neues System der Begutachtung und, damit verbunden, der Einteilung in die verschiedenen Pflegestufen. Das Gutachten zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit wird auch in Zukunft durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) bzw. bei privat Versicherten durch die MEDICPROOF GmbHerstellt.

Lesen Sie dazu unbedingt mehr in der Broschüre des Bundesministeriums für Gesundheit  https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/dateien/Publikationen/Pflege/Broschueren/PSG-I_BMG.pdf

Alles zum Thema Demenz

SONY DSCDerzeit leben hierzulande rund 1,4 Millionen Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Rund zwei Drittel der Demenzerkrankten werden von Angehörigen betreut und versorgt, was für die Pflegenden häufig eine große körperliche und physische, aber auch finanzielle Belastung mit sich bringt. Das Bundesministerium für Gesundheit hat unter anderem für die Angehörigen von Demenzkranken vor Kurzem einen Ratgeber für die häusliche Pflege herausgegeben.

Jeder vergisst oder verlegt manchmal etwas, ist zerstreut oder gereizt, doch wer dies über einen längeren Zeitraum bei sich beobachtet, sollte von einem Arzt abklären lassen, ob es sich dabei um Demenzsymptome handelt. Weiterlesen