Was Fahrradfahrer im Winter beachten sollten

Fahrradfahrer

Passende, wetterfeste und gut sichtbare Kleidung, eine angemessene Fahrweise sowie ein verkehrssicheres und winterfestes Fahrrad – das sind die Bausteine, damit Radler sicher durch den Winter kommen. Deshalb empfehlen die Experten der Unfallforschung der Versicherer (UDV) sowie des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e.V., rechtzeitig vorzusorgen. Weiterlesen

Riskante Jahreszeit für Hauseigentümer und Mieter

Riskante Jahreszeit für Hauseigentümer und Mieter

Prinzipiell ist ein Immobilienbesitzer verpflichtet, verschneite, vereiste oder durch Laub verschmutzte Gehwege rund um sein Haus durch Räumen und/oder Streuen risikofrei begehbar zu machen. Diese Räum- und Streupflicht kann er aber auch vertraglich auf den Mieter übertragen. Hält sich ein Hauseigentümer oder auch ein Mieter, der dazu vertraglich verpflichtet wurde, nicht daran, und verunfallt jemand deswegen, kann es für den Betreffenden teuer werden. Weiterlesen

Natürliche Eisflächen: Betreten auf eigene Gefahr

Winter EWer sich nicht nur mit den sicheren Eislaufbahnen, die es in Hallen oder auch Freiluftanlagen gibt, begnügt, sondern auch zugefrorene natürliche Eisflächen auf Teichen, Seen oder Flüssen betreten will, sollte besonders vorsichtig sein. Denn eine mehrere Zentimeter dicke Eisschicht reicht hier nicht aus, um einen Menschen sicher zu tragen. Es gibt jedoch Sicherheitstipps, die das Risiko einzubrechen reduzieren helfen und Verhaltensmaßnahmen, die ein größeres Unglück vermeiden, wenn die Eisfläche doch nicht standhält.

Selbst wenn die Außentemperatur einige Tage im Minusbereich liegt, heißt das noch lange nicht, dass eine natürliche Eisdecke auf einem See oder einem Fluss tragfähig genug ist, um auf ihr zu gehen. Relativ sicher trägt eine solche Eisdecke nach Ansicht von Experten nur, wenn sie bei stehenden Gewässern wenigstens 18 Zentimeter und bei fließenden Gewässern mindestens 20 Zentimeter dick ist. Weiterlesen

So wird der Pkw winterfest

k-IMG_3775Nicht jede Fahrzeugtechnik hält hohen Minustemperaturen unbeschadet stand. Die Liste der typischen Kfz-Probleme in der kalten Jahreszeit ist lang: von vereisten und damit nicht mehr funktionstüchtigen Türschlössern über eingefrorenes Wischwasser bis hin zu Startschwierigkeiten des Motors aufgrund einer schwachen Autobatterie. Es gibt einiges, was Autofahrer tun können, um solche Pannen zu vermeiden. Damit das Auto winterfit ist, empfehlen Kfz-Experten eine umfassende Kontrolle von diversen Fahrzeugkomponenten. Weiterlesen

Im Winter draußen arbeiten – und gesund bleiben

Eiszapfen.jpg_xs

Insbesondere in den Wintermonaten ereignen sich immer wieder schwere Unfälle auf deutschen Baustellen. Der beste Schutz davor, sind nach Angaben der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) ein guter persönlicher Kälteschutz und ein sicheres Arbeitsumfeld. Hierzu sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen gefragt.

Wenn es schneit und friert, freuen sich zwar Rodler, Eisläufer und Skifahrer, doch für jeden, der draußen arbeitet, bedeuten Schnee, Eis und nasskalte Witterung ein deutlich erhöhtes Gesundheits- und Unfallrisiko. Weiterlesen

So kommt der Hund gesund durch den Winter

Hund

Nach Angaben der Bundestierärztekammer e.V. benötigen gesunde Hunde auch bei Minustemperaturen zum Spazierengehen in der Regel kein Hundemäntelchen oder sonstige Hundekleidung. Dennoch werden die Vierbeiner bei frostigen Umgebungstemperaturen schneller krank als im Sommer. Hundebesitzer können dem jedoch vorbeugen. Weiterlesen

Sorglos eislaufen

Tiere6Natürliche Eisflächen, die sich bei Minusgraden auf Flüssen und Seen bilden, laden zum Eislaufen ein. Allerdings sollte man wissen, wann der eisige Untergrund sicher betreten werden kann und was zu tun ist, wenn das Eis doch nicht hält.

Sorglos eislaufen

Der erste Anschein, dass die Eisdecke auf einem See oder einen Fluss dick genug ist, um darauf eislaufen zu können, kann leicht trügen. Daher sollten Schlittschuhläufer, Eishockeyspieler oder Personen, die gerne Eisstock schießen gehen, einige Sicherheitstipps beachten, um das Risiko einzubrechen zu reduzieren. Wenn das Eis trotz aller Vorsicht nicht hält, gibt es diverse Hilfsmaßnahmen, um ein größeres Unglück zu vermeiden. Weiterlesen