Wie ein Haustier den gesetzlichen Unfallschutz kosten kann

Haustier

Ein Beschäftigter, der auf dem Heimweg von seiner Arbeit den direkten Weg zwischen seiner Arbeitsstätte und seiner Wohnung verlässt, weil er seine Katze suchen will, steht dabei nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Das hat das Sozialgericht Landshut in einem aktuellen Urteil entschieden (Az.: S 13 U 243/16). Weiterlesen

Damit die Autofahrt für Hunde und Halter nicht zum Risiko wird

Hund im Auto

Im Auto mitfahrende Hunde, die nicht ordnungsgemäß gesichert sind, können den Fahrer ablenken oder bei einer Vollbremsung durch den Pkw-Innenraum geschleudert werden und so sich selbst oder andere Autoinsassen schwer verletzen. Autofahrer müssen deswegen von Gesetzes wegen dafür sorgen, dass der Transport eines Tieres keine Gefahr für sie selbst und für andere darstellt Weiterlesen

Damit Hunde, Katzen und Co. gut durch den Sommer kommen

Portrait of a Russian Blue CatNicht nur wir Menschen, auch Haustiere können durch hohe Temperaturen und lange Sonneneinstrahlung Gesundheitsschäden erleiden. Dies kann sogar bis zum tödlichen Hitzschlag führen. Tierhalter können dies mit einigen wenigen Verhaltensregeln vermeiden.

Bei Temperaturen von 27 Grad Celsius und mehr bevorzugen nicht nur wir Menschen einen kühlen und schattigen Platz. Auch den meisten Haustieren ist eine solche Sommerhitze zu viel und sie ziehen sich an einen kühleren Bereich zurück. Ein dichtes oder langes Fell bei Hunden, Katzen und Hasen oder das Gefieder von Vögeln schützen die Tiere zwar gut gegen Kälte, doch bei hohen Außentemperaturen kann dadurch die Wärmeabgabe des Körpers blockiert werden. Weiterlesen