Eine passende Absicherung für das Elektrofahrrad

Elektrofahrrad

Letztes Jahr war hierzulande laut Zweirad-Industrie-Verbandes e.V. (ZIV) knapp jedes siebte aller verkauften Fahrräder ein Elektrorad. Circa 605.000 Elektroräder, dazu zählen beispielsweise Pedelecs und E-Bikes, wurden 2016 in Deutschland verkauft. Bei allen Velos, also auch bei Elektrorädern gilt, wer bei einem selbst verschuldeten Unfall einen anderen schädigt, muss gemäß Paragraf 823 BGB(Bürgerliches Gesetzbuch) für den dabei entstandenen Schaden mit seinem gesamten Vermögen haften. Doch mit der richtigen Haftpflicht-Police lässt sich dieses finanzielle Risiko absichern. Weiterlesen

Die Verkehrsregeln für Radfahrer

Fahrrad (4)

Zahlreiche Fahrradunfälle sind auf ein Fehlverhalten des Radlers selbst zurückzuführen. Dabei müssen sich auch die Radler an die Regeln der Straßenverkehrsordnung (StVO) halten. Anderenfalls gefährdet der Radfahrer nicht nur sich selbst, sondern auch andere, und muss zudem mit einem empfindlichen Bußgeld bis hin zum Entzug eines eventuell vorhandenen Pkw-Führerscheins rechnen.

Letztes Jahr ereigneten sich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rund 85.200 Verkehrsunfälle mit Personenschäden, bei denen mindestens ein Verkehrsteilnehmer ein Fahrradfahrer war. In 42 Prozent dieser Unfälle war der Fahrradfahrer der Hauptverursacher des Unfalles. Weiterlesen

Der richtige Versicherungsschutz für Pedelecs und E-Bikes

Der richtige Versicherungsschutz für Pedelecs und E-Bikes

Insgesamt gibt es in Deutschland rund 2,1 Millionen Elektrofahrräder. Prinzipiell sollte man damit nur mit einem passenden Versicherungsschutz unterwegs sein, um nach einem selbst verschuldeten Unfall oder auch, wenn das Rad geklaut wird, nicht tief in die eigene Tasche greifen zu müssen. Weiterlesen