Die häufigsten Fahrfehler, die zu schweren Unfällen führen

Autounfall

Laut den Daten des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ereigneten sich letztes Jahr 2,58 Millionen polizeilich registrierte Verkehrsunfälle. Bei mehr als 308.000 Unfällen wurden jeweils mindestens eine Person verletzt oder getötet. Die Hauptursache für Unfälle mit Personenschäden war wie in der Vergangenheit auch, menschliches Versagen. Die Statistik zeigt unter anderem, was die häufigsten Fehler der Unfallverursacher waren. Weiterlesen

Die Hochburg der Fahrraddiebe

Farraddiebe

(Die deutschen Hausratversicherer haben 2014 nach vorläufigen Zahlen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. für 210.000 Fahrraddiebstähle 100 Millionen Euro an Schadenleistungen erbracht. Dies ist der Höchstwert in den vergangenen fünf Jahren. Auch insgesamt ist die Zahl der geklauten Drahtesel nach der aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik kräftig angestiegen. Am größten ist das Diebstahlrisiko in Magdeburg, am niedrigsten in Remscheid. Weiterlesen

Führerschein weg wegen ungewollten Drogenkonsums

Drogen im Cocktail?

Drogen im Drink?

Kann ein Führerscheinbesitzer, der unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt wird, seine Behauptung nicht beweisen, dass ihm ein Unbekannter die Droge heimlich in sein alkoholfreies Getränk gemischt hat, darf die Fahrerlaubnis entzogen werden. Das geht aus einem vor Kurzem veröffentlichten Beschluss des Verwaltungsgerichts Neustadt hervor (Az.: 3 L 994/14.NW). Weiterlesen

Damit der Adventsmarkt nicht zum Verhängnis wird

PolizeiWenn der Duft von Glühwein und Punsch auf dem Adventsmarkt lockt, sollten insbesondere Autofahrer, aber auch Radfahrer, der alkoholischen Versuchung widerstehen. Wer nämlich alkoholisiert ein Fahrzeug bewegt, gefährdet nicht nur sich selbst und andere, sondern muss unter Umständen mit einer hohen Geldstrafe bis zum Entzug des Kfz-Führerscheins rechnen.

Letztes Jahr ereigneten sich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rund 40.000 polizeilich erfasste Verkehrsunfälle, die darauf zurückzuführen sind, dass mindestens ein Unfallbeteiligter alkoholisiert war. Dabei kamen 338 Menschen ums Leben und fast 19.000 wurden verletzt. Jeder elfte Verkehrstote ist auf einen Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss zurückzuführen. Weiterlesen