Mehr tödliche Arbeitsunfälle

Arbeitsunfälle

Nach den vorläufigen Unfallzahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) wurden 2017 mit fast 874.000 Arbeitsunfällen um 0,4 Prozent weniger gemeldet als im Jahr zu vor. Deutlich gestiegen ist jedoch die Anzahl der bei einem Arbeitsunfall tödlich Verunglückten, und zwar um über sieben Prozent auf insgesamt 454 Unfallopfer. Bei den Wegeunfällen, also den Unfällen auf dem Weg von und zur Arbeit, gab es dagegen mehr gemeldete Unfälle, aber weniger tödlich Verunfallte. Weiterlesen

Rundumschutz für die Photovoltaikanlage

Photovoltaik

Solarenergie ist umweltfreundlich und die Sonne als Energiequelle steht kostenlos zur Verfügung. Letzteres sorgt dafür, dass sich die Kosten für eine Photovoltaikanlage in der Regel in wenigen Jahren amortisieren – allerdings nur, wenn die Anlage schadenfrei läuft. Kommt es jedoch zu einer Beschädigung oder Zerstörung der Anlage, ist die anfängliche Kosten-Nutzen-Kalkulation ohne einen passenden Versicherungsschutz meist hinfällig. Denn zum einen verringert sich der Stromertrag oder entfällt ganz und zum anderen kann die Reparatur oder Wiederbeschaffung sogar den Anschaffungspreis übersteigen. Weiterlesen

Kollegentreffen mit fatalen Folgen

Kollegen

Kommt ein Beschäftigter nach dem Ende einer Tagung im Rahmen eines geselligen Zusammenseins mit Kollegen zu Schaden, so steht er in der Regel nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Das hat das Bundessozialgericht entschieden (Az.: B 2 U 15/15 R).

Ein Arbeitnehmer war von seinem Arbeitgeber zu einer Tagung außerhalb der Arbeitsstätte eingeladen worden. Bei der in einem Restaurant stattfindenden Abendveranstaltung wurden unter anderem die Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung vorgestellt. Der Abend endete kurz vor Mitternacht nach einem gemeinsamen Essen. Das sah auch das Veranstaltungsprogramm vor, das den Teilnehmern im Rahmen der Einladung überlassen wurde. Weiterlesen

Millionenschäden durch Graffitis

Graffiti

Graffitisprayer, die ohne Auftrag des Hauseigentümers eine Hauswand besprühen, begehen eine Sachbeschädigung und können dafür strafrechtlich verfolgt werden. Zudem sind sie dem Gebäudeinhaber gegenüber schadenersatzpflichtig und müssen beispielsweise die Reinigungskosten, um die Schmierereien zu entfernen, zahlen. Allerdings werden nur wenige erwischt. Die Mehrheit der betroffenen Immobilienbesitzer muss daher die Kosten selbst übernehmen. Es gibt jedoch Versicherungspolicen, die dieses Kostenrisiko für einen Hausbesitzer tragen. Weiterlesen

Wenn ein Kind plötzlich krank wird

Krankes Kind

Auch ein noch so geregelter Alltag einer Familie mit Kindern kann bei einer plötzlich auftretenden Krankheit eines Kindes schnell aus den Fugen geraten, insbesondere dann, wenn die Eltern berufstätig sind und keine andere Vertrauensperson greifbar ist, die kurzfristig einspringen kann.

Umso wichtiger ist es daher zu wissen, unter welchen Voraussetzungen man als berufstätige Eltern der Arbeit fernbleiben kann, um beim Kind zu Hause zu sein – und zwar ohne massive Einkommenseinbußen zu haben oder den Job zu verlieren. Weiterlesen

Mit heiler Haut durch den Winter

Mit einer trockenen, spröden, geröteten Haut – oftmals verbunden mit Juckreiz, einem Spannungsgefühl und Schuppenbildung – haben in dieser Jahreszeit viele zu kämpfen. Mit der richtigen Pflege und dem richtigen Schutz lässt sich dies vermeiden.

Es sind vor allem die trockene Heizungsluft und die niedrigen Temperaturen, welche dem größten menschlichen Organ, nämlich der Haut, zu schaffen machen. „Bei trockener warmer Innenluft gibt die Haut vermehrt Feuchtigkeit ab“, weiß Dr. Verena Kagel, Dermatologin bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Sie ergänzt: „Draußen leidet die Haut auf andere Weise: Bei Kälte wird sie schwächer durchblutet und produziert ihren natürlichen Fettfilm, der sie geschmeidig hält, nur eingeschränkt nach.“ Weiterlesen

Wenn der Weihnachtsmann stolpert

Weihnachtsmann

Egal ob im Kaufhaus, bei öffentlichen Veranstaltungen, auf Betriebsfeiern oder in den eigenen vier Wänden, für Engel, Nikolaus, Weihnachtsmann und Co. ist jetzt wieder die Haupteinsatzzeit. Doch passiert während eines solchen Auftritts ein Missgeschick und werden dabei Personen oder Sachen geschädigt, stellt sich die Frage, wer für den finanziellen Schaden aufkommt Weiterlesen

Was Fahrradfahrer im Winter beachten sollten

Fahrradfahrer

Passende, wetterfeste und gut sichtbare Kleidung, eine angemessene Fahrweise sowie ein verkehrssicheres und winterfestes Fahrrad – das sind die Bausteine, damit Radler sicher durch den Winter kommen. Deshalb empfehlen die Experten der Unfallforschung der Versicherer (UDV) sowie des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e.V., rechtzeitig vorzusorgen. Weiterlesen

Organspendeausweis hilft auch den Hinterbliebenen

Organspende

Mehr als 10.000 Menschen warten hierzulande aktuell auf ein Spenderorgan, das unter Umständen Leben retten kann. Die Mehrheit davon, nämlich rund 8.000, brauchen eine neue Niere. Das sind in etwa dreimal so viele, wie Transplantate vermittelt werden. Mit einem Organspendeausweis kann man zu Lebzeiten festlegen, ob und welche Organe und Gewebe im Todesfall entnommen werden dürfen oder nicht. Wie auch immer man sich festlegt, man entlastet im Ernstfall die Hinterbliebenen und nimmt ihnen diese belastende Entscheidung ab. Weiterlesen