Wenn der Parkplatz kurzfristig zur Halteverbotszone wird

Parkscheibe

 Ist ein ursprünglich erlaubt geparktes Kraftfahrzeug aus einer nachträglich eingerichteten Halteverbotszone abgeschleppt worden, so muss der Verantwortliche die Kosten nur tragen, wenn das Verkehrszeichen mit einer Vorlaufzeit von mindestens drei vollen Tagen aufgestellt worden ist. Das hat das Bundesverwaltungs-Gericht jüngst mit Urteil entschieden (Az.: 3 C 25.16). Weiterlesen

Die Bundesländer mit einem hohen Motorraddiebstahlrisiko

Seit zehn Jahren ist die Zahl der gestohlenen Krafträder stetig zurückgegangen. 2017 gab es mit rund 20.850 Diebstählen den niedrigsten Wert seit Jahrzehnten. In Relation zur Einwohnerzahl werden in Bremen im Vergleich zu den anderen Bundesländern die meisten Krafträder gestohlen. Deutliche Unterschiede gab es auch bei der Aufklärungsrate dieser Delikte. Dies zeigt die Polizeiliche Kriminalstatistik 2017 Weiterlesen

Die gefährlichen Folgen eines falschen Reifenluftdrucks

Nur über die Reifen hat ein Pkw Kontakt zur Straße. Jeder Reifen muss dabei ein Viertel des Fahrzeuggesamtgewichts tragen. Genau genommen ist es aber nicht der Gummi, der dieses Gewicht trägt, sondern die eingepresste Luft. Dies zeigt sich spätestens dann, wenn diese entwichen ist und das Fahrzeug einen Platten hat. Doch selbst geringe Abweichungen vom optimalen Luftdruck wirken sich massiv negativ aus.

Nach einer Studie aus 2015 des Reifenherstellers Bridgestone kontrolliert nicht einmal jeder vierte Autofahrer den Reifendruck monatlich und jeder zwanzigste kümmert sich gar nicht darum. Weiterlesen

Abgasskandal – Fahrzeugrückgabe trotz Software-Update?

Käufer, die ein Fahrzeug erworben haben, das vom Diesel-Abgasskandal betroffen ist, haben gegebenenfalls selbst dann ein Recht auf Wandlung des Kaufvertrages, wenn sie sich auf ein Software-Update eingelassen haben. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Köln vom März 2018 hervor (Az.: 18 U 134/17).

Ein Mann hatte im Januar 2015 bei einem Autohändler einen gebrauchten Pkw erworben. Wie sich herausstellte, gehörte das Auto zu einer Serie, die vom sogenannten Abgasskandal betroffen ist. Ihm wurde daher einige Monate nach dem Kauf ein Software-Update angeboten. Dies wurde im September 2016 durchgeführt. Ein Vierteljahr später trat der Mann vom Kaufvertrag zurück. Weiterlesen

Zu den Informationspflichten von Kfz-Werkstätten

KfZ Werkstatt

Eine Kraftfahrzeug-Fachwerkstatt muss die Rückrufaktionen eines Herstellers der von ihr betreuten Fahrzeugmodelle kennen und ihre Kunden bei Inspektionsarbeiten auf erforderliche Reparaturen hinweisen. Das hat das Oberlandesgericht Hamm mit einem veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: 12 U 101/16). Weiterlesen

Vollbremsung aus dem Nichts

Vollbremsung

Ein Mann war mit seinem Pkw unterwegs, als zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge unvermittelt stark abbremsten. Das Bremsmanöver kam für den Pkw-Fahrer so überraschend, dass er auf das vor ihm fahrende Auto auffuhr.

Das Bremsmanöver der Vorausfahrenden hatte ein weiterer Autofahrer verursacht, indem er in Höhe seiner Grundstückseinfahrt plötzlich stark abbremste und ohne zuvor zu blinken abgebogen war. Weiterlesen

Vorteile beim Verzicht auf eine freie Werkstattwahl

Werkstatt

Es gibt mittlerweile zahlreiche Rabattmöglichkeiten, die die Kfz-Versicherer ihren Kunden anbieten. Je nach Versicherer gibt es unter anderem Prämienrabatte, wenn ein Fahrzeug nur noch vom Versicherungsnehmer (Versicherungskunde) und seinem Ehepartner und nicht von x-beliebigen Leuten gefahren wird, oder auch, wenn der Kfz-Halter eine Garage hat, in der er sein Kfz parken kann. Prämienrabatte gibt es oft auch, wenn das Fahrzeug nur wenige Kilometer im Jahr gefahren wird oder der Fahrer ein absolviertes Fahrsicherheitstraining nachweisen kann. Weiterlesen

Falls ein Ast auf das Auto fällt und es beschädigt

Ast auf Auto

Richtet ein Baum beziehungsweise dessen Äste einen Schaden an, kann die Frage nach der Schadenshaftung unter anderem davon abhängen, wem der Baum gehört beziehungsweise wer für ihn verantwortlich ist. Befindet sich ein Baum in Privatbesitz, sind nämlich geringere Anforderungen an die Verkehrssicherungs-Pflicht zu stellen als bei Bäumen, die sich in öffentlichem Besitz befinden. Das geht aus einem veröffentlichten Hinweisbeschluss des Oberlandesgerichts Oldenburg hervor (Az.: 2 U 7/17).

Eine Frau hatte ihren Pkw unter einer zu einer privaten Wohnanlage gehörenden Rotbuche geparkt. Als sie zu ihrem Auto zurückkam, war ein Ast des Baumes auf ihr Fahrzeug gefallen. Einen Sturm oder sonstige erkennbare äußere Einflüsse, die dies verursacht hätten, gab es nicht. Den dadurch entstandenen Schaden in Höhe von rund 9.000 Euro machte die Frau gegenüber der Hausverwaltung der Wohnanlage in einer Gerichtsklage geltend. Weiterlesen

So hilft eine Rettungskarte bei einem Autounfall

Rettungskarte

Neue Pkw-Modelle sind im Vergleich zu älteren häufig mit diversen Sicherheitstechniken und verstärkten Karosserien zum Schutz der Autoinsassen bei Unfällen ausgerüstet. Bei der Bergung von verunfallten Personen im Auto kann dies jedoch zum Hemmschuh für die Rettungskräfte werden. Eine Rettungskarte zeigt den Rettern die Stellen, an denen sie möglichst schnell und gefahrlos ins Wageninnere gelangen können.

Die in Autos eingebauten Sicherheitstechniken wie Airbags und verstärkte Karosserien, aber auch sonstige technische Ausstattungen, wie Stromleitungen bei Elektroautos, können für Unfallretter zum Problem werden, wenn sie ins Wageninnere gelangen müssen, um verletzte Insassen zu retten. So ist der Einsatz von Werkzeugen wie Rettungsscheren und -spreizern nicht überall am Pkw effektiv und gefahrlos möglich. In der Regel sind aber je nach Automodell bestimmte Stellen am Auto vorhanden, die für derartige Rettungssituationen prädestiniert sind. Weiterlesen

Was an einer Tankstelle zu beachten ist

Tankstelle

Kommt es auf dem Gelände einer Tankstelle zu einer Kollision zwischen einem anfahrenden Fahrzeug und einem Fußgänger, so ist gegebenenfalls von einer Schadenteilung auszugehen. Auf dem Gelände von Tankstellen gelten im Übrigen die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Das hat das Oberlandesgericht Naumburg mit einem jetzt bekannt gewordenen Urteil entschieden (Az.: 1 U 99/15). Weiterlesen