(K)ein Kostenrisiko bei der Mietwagennutzung im Ausland

Mietwagen,Mitwagennutzung

Mit einem Mietwagen im Ausland einen Unfall zu haben, kann teuer werden, da man unter Umständen auf einem Teil des Schadens sitzen bleibt. In anderen Ländern sind nämlich die Versicherungssummen der Kfz-Haftpflicht-Versicherungen oft niedriger als in Deutschland. Dass kann dazu führen, dass die Absicherung über die Kfz-Haftpflichtversicherung eines im Ausland gemieteten Autos niedriger ist als die Schäden, die man durch einen Unfall verursacht. Die nicht durch die Versicherung abgedeckten Schäden müsste der Unfallverursacher dann aus der eigenen Tasche zahlen, wenn er keine anderweitige Absicherung hat.

Welches Risiko habe ich bei der Mietwagennutzung im Ausland?

Verursacht man mit einem Mietwagen einen Unfall, so tritt die Autohaftpflicht-Versicherung des Vermieters ein. Allerdings wird der Schaden nur maximal bis zur Höhe der in der Kfz-Versicherung vereinbarten Versicherungssummen übernommen.

Im Ausland sind die üblichen Versicherungssummen jedoch oft deutlich geringer als man es von Deutschland her kennt. Gerade bei Personenschäden kann es durchaus vorkommen, dass der Schaden die vereinbarte Deckungssumme übersteigt. Der Schadenverursacher muss dann den Differenzbetrag zwischen Versicherungssumme und Schadenhöhe selbst tragen.

Kostenschutz im Ausland für die Mietwagennutzung durch eigene Kfz-Versicherung

Dieses Kostenrisiko kann jedoch mit einer sogenannten Mallorca-Police abgesichert werden. Bei großen Schäden übernimmt die Mallorca-Police die Differenz zwischen der Schadenhöhe und der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestdeckungssumme des jeweiligen Landes – also nicht nur in Mallorca – bis zur Höhe der in der Police vereinbarten Versicherungssumme.

Ein entsprechender Versicherungsschutz kann meist gegen eine geringe Mehrprämie beim Autovermieter im Zusammenhang mit dem Kfz-Mietvertrag mit abgeschlossen werden.

Allerdings ist es auch möglich, dass die Mallorca-Police bereits in der Kfz-Versicherungspolice für das eigene, in Deutschland zugelassene Auto enthalten ist oder gegen einen geringen Aufpreis mitversichert werden kann. Ist ein entsprechender Versicherungsschutz im eigenen Kfz-Vertrag vorhanden, gilt er auch für alle vom Versicherungsnehmer gemieteten Mietwagen. (verpd)

Gerne helfen wir Ihnen bei all Ihren Fragen rund ums Thema Versicherungen weiter. Sprechen Sie uns einfach unter 06721-990985 direkt an oder schreiben Sie uns eine Mail an Ihren persönlichen Internet-Versicherungsmaler  info@seniorconsulting.de.

Sie  können sich aber auch direkt auf unserer Webseite  beraterseite.de informieren, rechnen, vergleichen und auch abschließen. Sie finden hier zu allen Sparten die passenden Rechner und Informationen, egal ob Hundehaftplichtversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Arbeitskraftabsicherung, Pflegeversicherung, Bootsversicherung, Krankenzusatzversicherung  usw.

Viele Grüße aus Bingen am Rhein

Ihr persönlicher Internet- Versicherungsmakler Jörn & Sebastian Krämer – Senior Partner Finanzmanagement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)